Meisterfrosts handgezogener Strudelteig

Durch Kneten, Rollen und Ausziehen entsteht Österreich´s bester handgezogener Apfelstrudel. Flinke Hände nehmen vorsichtig die Enden auf und ziehen den Teig behutsam über den Tisch. Das war schon bei Großmutter so. Selbstverständlich werden auch die Füllen bei Meisterfrost händisch gemischt. Die Fülle wird vorsichtig zu einem länglichen Haufen aufgeschichtet. Dann folgt der schwierigste Teil: das Einrollen. Ein Tuch dient hier als Werkzeug, mit dessen Hilfe wird die perfekte Rolle ohne Bruchstelle geformt . Gegen Trends der schnellstmöglichen Produktion, wird hier Zeit und Aufwand nicht gescheut. Die Kunst der Zubereitung besteht vor allem im Ausziehen des Teiges. Der Strudelteig muss so dünn ausgezogen sein, dass man durch ihn die Tageszeitung lesen kann. Nur so kann der handgezogene Strudel seinen Vorteil gegenüber maschinell gepressten Teigen ausspielen.

 

 

Apfelstrudel

mit handgezogenem Strudelteig

Zwetschkenstrudel

mit handgezogenem Strudelteig

zurück